ENFRSP

Verwendung der Dateien
auf dieser Website in X-Plane


1) Wie lade ich die Dateien herunter?

Fotodateien sind sehr umfangreich und via Browser schlecht herunterzuladen. Downloadabbrüche sind häufig. Deshalb haben wir ein „Applet“ geschrieben, dass die Schwierigkeiten beim Herunterladen grosser Fotodateien behebt. Es gewährt die Integrität des Downloads auch nach mehrmaligem Anhalten und Wiederaufnehmen, - auch bei kleinen Downloadraten. Auch wenn der Download ohne eigenes Zutun unterbricht, bitte den angefangenen Download nicht löschen, sondern einfach mit dem Download weiterfahren, bis er komplett ist.

Damit dein Browser dieses Applet verwenden kann, muss Java auf deinem Computer installiert sein. Java ist meist schon vorinstalliert. Wenn nicht, kannst du es gratis von dieser Seite herunterladen. (Achtung: Deaktiviere die Aufforderung zur Installation der "Yahoo!Toolbar", - sie belastet deinen Browser unnötig)

MAC-User: Es scheint, dass bei der Auswahl von bestimmten Ordnern (z.B. mit Spezialzeichen) zum Speichern der Fotodateien der Downloadbutton„Télécharger“ nicht aktiv ist. Die Lösung ist höchst einfach: einfach einen anderen Ordner wählen!

Wichtig: Du kannst jeweils nur eine Datei gleichzeitig herunterladen. Zwei Downloads gleichzeitig unterbrechen sich und du musst wahrscheinlich mit einer halben Stunde Wartezeit rechnen, bis der Download wieder möglich ist.

2) Wie installiere ich die heruntergeladene Datei?

Entpacke die Datei (siehe FAQ) und platziere deren Inhalt im X-Plane-Ordner «Custom Scenery ». Einige Dateien enthalten nur ein Dossier (Terrain), andere enthalten zwei (Overlay und Terrain), Grund siehe Kapitel 3. Dein Baumdiagramm sollte so aussehen:

X-Plane xxx X-Plane Installationsordner
...... Andere X-Plane-Unterordner
Custom Scenery   Szenerienordner, wird bei Installation von X-Plane eingerichtet
 |
 |

......
......
Andere Szenerien-Unterordner
 |
 |
 |
 |

 |
 |
 |
zPhotoXP ±YY±XXX lieu
  ├ Earth nav data
  ├ terrain
  └ textures
Erster Foto-Zone-Ordner, nur Terrain

=> für diese Kachel sind die Original-Wälder, Strassen und Objekte
der Global Scenery deaktiviert
.
 |
 |
 |
 |
 |
 |

 |

 |
 |
 |
zPhotoXP ±YY±XXX 16 lieu-overlay
  └ Earth nav data
zPhotoXP ±YY±XXX 16 lieu-terrain
  ├ Earth nav data
  ├ terrain
  └ textures
Zweiter Foto-Zone-Ordner, Overlays (Wälder, Strassen, Objekte)
  +
Zweiter Foto-Zone-Ordner, Terrain (Fototerrain)

=>für diese Kachel sind die Original-Wälder, Strassen und Objekte
der Global Scenery aktiviert
.

Zwischen "Custom Scenery" und jedem "Earth nav data" darf nur eine Ordnerebene liegen. Achtung: Je nach Entpackungssoftware wird manchmal ein zusätzlicher Ordner generiert, der die Dossiers enthält.

Die Ordner zPhotoXP beginnen absichtlich mit « z » und dürfen keinesfalls umbenannt werden. Sie müssen ganz unten im Ordner « Custom Scenery » platziert sein, damit ihr Inhalt unterhalb der anderen installierten Szenerien angezeigt wird.

Afin d'exploter correctement les textures photo, dans la page de "Configuration du rendu" de X-Plane, mettez le réglage "Texture resolution" sur "Extrême". Vous trouverez plus d'informations sur ce réglage dans le Wik'Xplane et sur l'impact des textures photo dans la FAQ.

Damit die Fototexturen voll zur Geltung kommen, wählst du in den Darstellungsoptionen bei "Texture resolution" am besten die Variante "extrem". Genauere Informationen dazu findest du in WikXplane (auf Französisch) und zum Einfluss der Fototexturen im FAQ.

 

3) Die ursprünglichen Gebäude sind verschwunden! (Oder ich möchte, dass sie verschwinden!)

Wenn X-Plane den Inhalt einer Kachel (eine Region von 1° Länge x 1° Breite) anzeigen will, muss es diesen Inhalt in all den verschiedenen installierten Szenerien suchen.

X-Plane durchsucht alle Szenerie-Ordner in «Custom Scenery » alphabetisch und und beendet mit dem Ordner « -global overlays- »und anschliessend mit dem Ordner « -global terrains- » auf der Suche der « Earth nav data »-Ordner, welche eine .DSF-Datei enthalten, deren Name den Kachelkoordinaten entspricht.

Im Laufe der Suche bearbeitet X-Plane den Inhalt aller Ordner, die « Overlays » enthalten und sich vor dem ersten Ordner mit einem « terrain » befinden. Dann bearbeitet es den Inhalt dieses « terrain »-Ordners, ignoriert aber alle Ordner, die nachfolgen.

Die Ordner mit Fototexturen sind "terrain". Sie "überdecken" deshalb alle folgenden "overlays", inklusive jene aus den "global overlays"-Ordnern..

Für die Gebiete der Schweiz und France 16 wurde eine Kopie des "overlay"-Ordners aus "global overlay" in das komprimierte Format (zip) jeder Kachel abgelegt. Deshalb enthält jeder Ordner zwei Unterordner:

und deshalb sind die ursprünglichen Gebäude, Wälder und Objekte auch nach der Installation der "Zone Photo"-Szenerien sichtbar. Der "overlay"-Ordner ist immer vor dem "terrain"-Ordner platziert. ..

Falls du die ursprünglichen Gebäude und Wälder verschwinden lassen willst,
kannst du:

Für die Kacheln von France 15 gibt es keinen « overlay »-Ordner. Die Installation von "Foto-Zone"-Szenerien bringt deshalb die ursprünglichen Gebäude, Wälder und Objekte zum Verschwinden.

Wenn du sie wieder erscheinen lassen möchtest, gehe wie folgt vor:

  1. Füge "-Terrain" am Ende des benutzten zPhotoXP-Ordnernamens hinzu, damit er sich nach dem zu erstellenden Overlay-Ordner platziert.
  2. Erstelle (natürlich in "Custom Scenery") einen zweiten Ordner mit dem gleichen Namen wie der Terrain-Ordner, aber diesmal mit der Endung "-Overlay". Damit hast du zwei Ordner in dieser Reihenfolge:
    • zPhotoXP +YY+XXX Stadt-Overlay
    • zPhotoXP +YY+XXX Stadt-Terrain
  3. Kopiere den "Earth nav data" Unterordner aus dem "Terrain"-Ordner in den "Overlay"-Ordner.
  4. Der "Earth nav data" Unterordner enthält einen weiteren Unterordner mit der Bezeichnung ±Y0±XX0, welcher seinerseits eine DSF-Datei enthält, deren Namen der entsprechenden Kachelkoordinate entspricht.
    Ersetze nun diese DSF-Datei mit der gleichnamigen Datei, die du im Ordner
    Custom Scenery | -global overlays- | Earth nav data | ±Y0±XX0 findest.

Das ist es auch schon. Beim nächsten Start von X-Plane findest du die ursprünglichen Gebäude, Wälder und Objekte wieder.